Ergebnisse Kurz- und Langwaffen

 

Ordonanzschießen mit Selbstladegewehren 2024

 

Zahlreiche Vorbereitungen sind immer erforderlich um einen solch anspruchsvollen Wettstreit zu ermöglichen.
 
Sportleiter Lothar Mermagen hatte nach seiner Ausschreibung den Termin dieses Schießens auf den 4. April gelegt, also eine Woche nach dem die anderen Ordonanz schießen stattgefunden haben.
 
Vierzehn Schützen sind an diesem Samstagnachmittag dabei gewesen; unerschrocken unter lauter gestandenen Männer war als einzige Frau, Claudia Grethlein.
 
Mit dem Karabiner .30 M1 haben vier Personen geschossen und gut getroffen. Mit dem Garand Gewehr, welcher das stärkere Kaliber 30-06 Springf. besitzt, waren es ebenfalls vier Schützen.
Mit den neuzeitlichen Nachkriegskonstruktionen sind drei Schützen angetreten wobei auch hier die Ordonanzkaliber nicht nur west- sondern auch östlicher Produktion vertreten waren.
 
Mit aktuellen militärisch verwendeten Kalibern .223 Rem. sind bei der vierten Disziplin drei und ein Schütze mit einer Waffe im Kaliber .308 Win. angetreten.
 
Die Ergebnisliste dokumentiert gute Leistungen und mancher Schütze hat eine Menge Munition verbraucht.
 
Ein entscheidender Grund für die insgesamt geringe Teilnehmerzahl dürfte darin bestehen, dass nur wenige Schützen des Clubs und auch der anderen Vereine, die dem DSB angehören, über solche Selbstladewaffen verfügen. BDS und BDMP bieten hier ihren Mitgliedern mehr Möglichkeiten an. Bemerkenswert sind auch heute die hohen Anschaffungskosten für die entmilitarisierten,  modernen Selbstladewaffen.
 
Beim nächsten Mal könnten, wenn dafür geworben wird, einige Schützen hinzukommen.
 
Dem Sportleiter für seine unermüdliche Initiative besten Dank.
 
 
Günter Graf, Pressereferent
 
Ordonnanzselbstladegewehr 2024 

Ergebnisse der Ordonnanz-Kurzwaffenschützen 2024

 
In den vier verschiedenen Klassen waren diesmal am 27. April insgesamt 20 Schützen angetreten.
 
Rückblickend dürfte es nach meinen Feststellungen diesen Kurzwaffenwettbewerb seit 2017 geben. Sukzessive sind  auch hier in den Jahren bis heute immer wieder neue Schützen hinzugekommen. Die überwiegende Zahl der Teilnehmer sind jedoch Clubmitglieder. Einige, besonders die der SG Durlach und vom Schützenclub Mörsch, kommen jedoch regelmäßig nach Wolfartsweier. Die Teilnehmer aus den zwei anderen Vereinen in unserem Schießstandareal sind nur sporadisch vertreten.
 
Dominierend sind wie gewöhnlich Kurzwaffen im Kaliber 9 mm Luger. Die Ergebnisse sind zufriedenstellend. Bei dem zweiten Wettkampf dürfte dann auch nach dieser kürzeren Pause ein möglicherweise höheres Ergebnis zu erwarten sein.
 
Das Wettkampfgeschehen an diesem Samstagnachmittag fand wie immer unter der Leitung unseres Sportleiters Lothar Mermagen statt. Ihm und seinen Helfern ein Dankeschön, denn ohne diese Unterstützung wäre es nicht möglich einen solchen Wettstreit durchzuführen.
 
In diesem Sinne sehen wir uns am 25. Mai zur gleichen Zeit in Wolfartsweier, bei hoffentlich günstigen Wettvoraussichten, wieder.
 
Günter Graf, Pressereferent

 

Ordonnanz KW VK1 2024

 

Die Ordonnanzwettkämpfe 2024 wurden aufgenommen.

 

Nach meinen Recherchen wurde der erste Wettkampf im Langwaffenbereich am 9. Februar 2008 durchgeführt. Initiator war der damalige Langwaffenreferent Willi Hertel. Tatkräftig unterstützt wurde er durch seine Ehefrau Marie-Louise. Beim damaligen Schießen waren es zwei Damen und 31 Herren, die ihre Können demonstriert hatten. Eine Aufsplittung in vier Gruppen Damen, Herren, Senioren und Jugendliche wurde erst später im Jahr 2012 vorgenommen.
Von den Wettkämpfern, die erstmalig dabei gewesen sind, sind heute noch eine Dame und sechs Senioren übriggeblieben. Über sechzehn Jahre sind sie nun dieser Schießdisziplin treu verbunden. Nicht unerwähnt sollte auch sein, dass inzwischen viele Schützen der ersten Garde verstorben sind oder aus anderen Gründen nicht mehr diese Wettkämpfe bestreiten. Hinzugekommen sind auch jugendliche Schützen, die jedoch den Wettkampf nur mit der zulässigen Langwaffe im Kaliber .22 LR bestreiten dürfen. Erfreulich ist auch, dass in diesen 16 Jahren auch Schützen der befreundeten Vereine nach Wolfartsweier kommen, um mit ihren Langwaffen bei uns zu schießen. Die Attraktivität dieser stattfindenden vier Wettkampftage in einem Jahr ist so erhalten geblieben, auch bei manchmal sinkenden Teilnehmerzahlen.
Am 27. April 2024 waren es insgesamt 42 aktive Teilnehmer dieses Events, eine gute, durchschnittlich Teilnehmerzahl an diesem sonnigen Samstagnachmittag. Am zahlreichsten vertreten waren die Senioren mit 25 Personen, die Herren mit 12 Personen und die Damen waren vier an den Zahl. Auch ein Jugendlicher des Schützenclub war dabei und demonstrierte seine Beständigkeit. Es war angenehm, nach einer mehreren Monaten Abstinenz, alte und bekannte Langwaffenschützen wieder zutreffen und mit ihnen fach zu simplen.
Was die Ergebnisse betrifft haben die Herren am Besten abgeschnitten. Sieben Schützen haben 90 und mehr Ringe geschossen und selbst der letzte Schütze konnte mit 86 geschossenen Ringen aufwarten. Alle, bei den Senioren waren es fünf Schützen und eine Dame, haben diese magische Marke 90 geknackt. Der Jugendliche hatte ebenfalls seine Beständigkeit unter Beweis gestellt und wird, bis er das erforderliche Alter von 18 Jahren erreicht hat, weiterhin mit einer Langwaffe im Kaliber .22 LR schießen.
Der Wettkampf im Langwaffenbereich war wie immer von den zwei Verantwortlichen, Uwe Buhl und Wolfgang Betsche, bestens gemanagt. Dafür besten Dank.
Von den Kurzwaffenschützen liegen mir leider noch keine Ergebnisse vor, weshalb ich sie zu einem späteren Zeitpunkt kommentieren werde.
Bitte, Liebhaber der alten Langwaffen, in den kommenden Wochen fleißig üben und die Munitionsvorräte ergänzen. Auch immer beim Kauf bedenken, nichts wird billiger und manche Munition und Wiederladekomponenten sind nicht immer vorrätig. Wir sehen uns wieder am 25. Mai zu einem weiteren Wettkampf und vielleicht kommen dann auch wieder die Schützen, die den ersten Termin versäumt haben nach Wolfartsweier.
 
Günter Graf, Pressereferent
 
Herren
 
OrdoLang2024 Herren
 
 
Damen
 
OrdoLang2024 Damen
 
Senioren
 
Ordo Lang 2024 Senioren
 
 Junioren
 
OrdoLang2024 Junioren
 
 

Dartschießen 2023

 

Am Sonntag den 15.10.2023 haben wir wieder unser traditionelles Dartturnier auf
der 50m Anlage unseres Vereins ausgetragen.
Wie beim richtigen Dart geht es darum, von einem vorgegebenen jährlich wechselnden
Zahlenwert, dieses Jahr 297 Punkte, mit dem Zielfernrohr-Kleinkalibergewehr durch 
Treffen bestimmter Zahlenfelder auf der Dartscheibe exakt den Wert 0 zu erreichen.
Dabei darf jedes Zahlenfeld nur einmal beschossen werden.
Jede Abweichung vom Zahlenwert 0 und jedes Überschreiten der optimalen Schusszahl
wird von einem vorher zu schießenden Guthaben (max. 20 Punkte) abgezogen, 
daher die zum Teil negativen Ergebnisse.
Sieger des Turniers wurde mit 20 Punkten Roland Missy, der genau die richtigen
Zahlenfelder mit der genau richtigen Anzahl an Schüssen getroffen hat, d.h. es gab 
keinen Punktabzug am maximal getroffenen Guthaben.
 
Insgesamt haben sich 20 Schützen dieser nicht ganz leicht zu bewältigenden Aufgabe
gestellt, darunter auch 3 Schützen des SV Waldbronn und 2 Schützen vom Polizei SV
Karlsruhe.
Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und hoffentlich sehen wir uns 2024 alle wieder.
 
Endergebnis Dartschießen 2023-1

 

Ordonnanzturnier Endkampf 2023

 

Am 30.09.2023 beendete der SC Wolfartsweier mit dem Endkampf in den Lang- und

Kurzwaffen sein diesjähriges Ordonnanzturnier.

Bei den Langwaffen nahmen insgesamt 58 Schützen teil. Wie immer stellten die

Senioren die größte Gruppe mit 30 Schützen gefolgt von den Herren mit 22 Schützen.

Aber auch 5 Damen und ein Jungschütze nahmen an dem Turnier teil.

Voraussetzung für einen Platz auf dem Siegertreppchen ist die Teilnahmen an

mindestens 2 Vorkämpfen und am Endkampf.

Wie jedes Jahr wurden wieder hervorragende Ergebnisse geschossen, im einzelnen

ersichtlich in den Ergebnistabellen.

Bedanken möchten wir uns auch ausdrücklich bei der Bäckerei Nussbaumer für die

Spende der Sachpreise, die von den Gewinnerinnen und Gewinnern des Langwaffen-

turniers mit großer Freude entgegengenommen wurden.

 

Bei den Kurzwaffenschützen ist das Teilnehmerfeld leider bedeutend kleiner, was

hauptsächlich an der geringen Anzahl Schützen liegt, die eine Ordonnanz-Kurzwaffe

ihr eigen nennen. Deshalb erfolgt in diesem Fall die Einteilung der einzelnen Klassen

nicht nach dem Alter der Schützen sondern nach dem Baujahr des Waffenmodells

(Klasse 1= Baujahr bis 1945, Klasse 2= Baujahr bis 1976 und Klasse 3= Baujahr ab 1977).

Insgesamt haben 20 Herren und 1 Dame an dem Turnier teilgenommen. Auch hier gilt,

wie bei den Langwaffen, als Mindestvoraussetzung die Teilnahmen an 2 Vorkämpfen

und dem Endkampf, um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern.

 

Als Besonderheit gibt es bei den Kurzwaffen noch die Klasse mit Anschlagschaft,

allerdings nur als Rahmenprogramm, da nur 4 Schützen einen Schaft für ihre Kurzwaffe

besitzen.

 

Dominiert wurden die Wettkämpfe eindeutig von Uwe Ludwig, der in der Klasse 1 den

dritten Platz und in der Klasse 2 und 3 den ersten Platz belegte.

Auch Reinhard Schorpp vom SC Mörsch sei hier noch erwähnt, der, wie jedes Jahr,

mit seiner Luger 08 mit einem hervorragendem Ergebnis die Klasse 1 gewonnen hat.

Auch hier gab es Sachpreise in Form sogenannter „Fresskörbe“ zu gewinnen, über die

sich die Sieger sehr gefreut haben.

Die Einzelergebnisse entnehmt ihr bitte der Liste.

 

Ich hoffe, es hat allen Schützen Spaß gemacht und wir sehen uns alle im nächsten

Jahr wieder. Es dürfen auch gerne noch ein paar Schützinnen und Schützen dazukommen.

 

 

SCW_2023_Ordonnanz_Langwaffen_Endergebnis_gesamt-1.jpg

SCW 2023 Ordonnanz Langwaffen Endergebnis gesamt-2
SCW 2023 Ordonnanz Langwaffen Endergebnis gesamt-4
SCW 2023 Ordonnanz Langwaffen Endergebnis gesamt-3
 

 Ordonnanz KW Gesamt 2023-1

Kleinkaliber Kurzwaffenturnier

 

Am 06.08.2023 trafen sich auf unserer Anlage 13 Schützen, um die Rangliste mit der Pistole

und dem Revolver im Kaliber .22 lfB analog der Disziplin 2.50 der Sportordnung des deutschen

Schützenbundes auszutragen.

Bei für den August viel zu kaltem und nassem Wetter wurden dennoch sehr gute Ergebnisse

erreicht.

KK Kurzwaffenturnier 2023 Ergebnisse

  

Ordonnanz-Selbstladegewehrschießen 2023

 

Der Schützenclub veranstaltete auch in diesem Jahr wieder ein Schießen mit
Selbstladeordonnanzwaffen.
Die Einteilung erfolgte dabei in 4 Klassen:
- Klasse 1: .30 M1 Carbine (gemäß BD 1.58.55).
- Klasse 2: M1 Garand (gemäß BD 1.58.52).
- Klasse 3: Ordonnanz-Selbstladegewehre (gemäß BD 1.58.54) und deren zivile
Nachbauten mit offener Visierung.
- Klasse 4: Ordonnanz-Selbstladegewehre (gemäß BDS L2.02.10 und L2.02.11) und
deren zivile Nachbauten mit optischer Visierung.
Die Klasse 1 startete mit sechs Schützen, darunter eine Dame. Thomas Rehmann wurde
mit 286 Ringen Sieger.
Die Klasse 2 startete mit vier Schützen. Bester war Roland Missy mit 218 Ringen.
Die Klasse 3 bestritten vier Schützen inklusive einer Dame, hier war Jürgen Kaufmann mit
262 Ringen Sieger.
In der Klasse 4 waren drei Schützen am Start, den Sieger stellte Uwe Buhl mit 264
Ringen.
Bemerkenswert bei dieser Veranstaltung war, dass insgesamt mit sieben verschiedenen
Waffentypen und sechs unterschiedlichen Kalibern geschossen wurde. Überwiegend
wurden Waffen amerikanischer Fertigung verwendet, gefolgt von deutscher, schweizer und
russischer Fertigung. Auch spielen die amerikanischen Kaliber eine dominierende Rolle.
Die meisten Schützen stellte der SC Wolfartsweier, ein Schütze war vom SV Waldbronn
und eine Schützin vom SSV Karlsbad.
Eindrücke von dieser Veranstaltung hat Hans-Joachim Vogt in Bildern dokumentiert.
Dem Sportleiter und seinen Helfern ein Dankeschön für die Organisation und für ihre
geopferte Freizeit.
Die Ergebnisliste ist angeschlossen und wird zusätzlich am Schwarzen Brett ausgehängt.
 
Günter Graf, Pressereferent
Ordo SLW Ergebnis.2023
 
 
OrdoSL2023-2
OrdoSL2023-3
OrdoSL2023-4